Für den Schuldenausgleich zwischen nicht miteinander verheirateten Partnern ist zu unterscheiden, ob die Partner einen Vertrag gemeinsam eingegangen sind, oder nur einer der Partner aus einem  Vertrag verpflichtet ist. Das betrifft Kreditverträge, Mietverträge oder auch Kaufverträge. Es kommt also nicht darauf an, ob man zusammen lebt oder zusammen wohnt. Gemeinschaftliche Schulden der Partner Für gemeinsame Schulden haften die Partner bei Auflösung der Lebensgemeinschaft im Außenverhältnis als Gesamtschuldner und zwar jeder auf das Ganze. Die Bank kann von jedem alles fordern unabhängig davon, wer das Darlehen verwendet hat. Im Innenverhältnis trägt jeder die Schulden zur Hälfte. Dabei kommt es allerdings immer auf die Umstände des Einzelfalles an. Eine andere Verteilung ist möglich, wenn die Partner dies vereinbart haben. Ist ein gemeinsamer Kredit zur Tilgung der alleinigen Schulden eines Partners verwendet worden, haftet im Innenverhältnis dieser Partner auch alleine für die noch offenen Zahlungen. Im Außenverhältnis z.B. gegenüber der Bank haftet natürlich auch der nicht verschuldete Partner. War die Schuldentilgung ein Geschenk, haftet der schenkende Partner auch für die Kreditraten aus der Zeit nach der Trennung. Trägt beim Scheitern der Lebensgemeinschaft einer der Partner die Schulden allein, leben Ausgleichsansprüche, die während intakter nichtehelicher Lebensgemeinschaft gegebenenfalls ausgeschlossen waren, möglicherweise wieder auf. Alleinige Schulden eines Partners  Für alleinige Schulden haften die Partner bei Auflösung der Lebensgemeinschaft grundsätzlich alleine. Das gilt insbesondere auch für das eigne Bankkonto. Haben die Partner einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft gemeinsam ein Darlehen aufgenommen und wird die Gemeinschaft aufgelöst, so sind Zins- und Tilgungsraten ab der Trennung im Innenverhältnis der ehemaligen Partner auszugleichen. OLG Hamm Urteil  - 29 U 7/99
Abtretung Gehalt Ablauf Mahnverfahren Gerichtsvollzieher Vollstreckung Gerichtsvollzieher in der Wohnung Pfändung Abfindung Höhe Inkassokosten Insolvenz Insolvenzantrag privates Insolvenzverfahren Pfändung Kindergeld Pfändung P Konto Gerichtsvollzieher in der Wohnung Kosten Mahnbescheid Kreditkündigung durch Bank Lohnpfändung beim Arbeitgeber Pfändungstabelle Lohnpfändung Ablauf Mahnverfahren Mietschulden-fristlose Kündigung Pfändung vom Finanzamt Pfändung Urlaubsgeld Schulden Unterhalt Schulden vom Partner Stromsperre wegen Stromschulden Verjährung Zinsen Vermieterpfandrecht Versteigerung Eigentumswohnung Pfändung Haushaltssachen Ablauf Zwangsvollstreckung Recht auf Girokonto Verjährung Schulden eidesstattliche Versicherung Mahnung Mahnbescheid Startseite Ratgeber Formulare Impressum Kontakt Recht und Gesetz Button amk logo zu mobile Webseite wechseln Verjährung Fristen Schulden Ratgeber Schulden
bis
nur 8,30 €, statt 14,80 €
Sonderangebot Ratgeber Gerichtsvollzieher Tasche kontrollieren Aufforderung zur Räumung Antrag auf Stundung Antrag Mahnbescheid Räumungsklage Anhebung Pfändungsgrenze Antrag Pfändungsschutz Aufhebung Kontopfändung weitere Formulare Formulare und Musterbriefe