Auffahrunfall Ein "einfacher" Auffahrunfall mit schweren Verletzungen im Halswirbelsäulenbereich  - 60 000 Euro. Leichter Auffahrunfall danach Schleudertrauma. (Oberlandesgericht Celle),  1000 Euro Auch für Sprach- und Konzentrationsstörungen muss Schmerzensgeld gezahlt werden, wenn diese nach einem Auffahrunfall auftreten und der Geschädigte dadurch arbeitsunfähig ist.  (25 000 Euro Schmerzensgeld sprach das Gericht in Saarbrücken in so einem Fall zu) OLG Saarbrücken Schwer verletzt nach Auffahrunfall - 60000  Euro Schmerzensgeld Aufprall auf stehendes Auto, dadurch massive Verletzungen der Halswirbelsäule mit weitgehenden Folgen- 60 000 Euro-  Landgericht Saarbrücken Behandlungsfehler Eine 73 Jahre alte Klägerin wurde blind infolge eines ärztlichen Behandlungsfehlers. Schmerzensgeld: 50.000 € Magengeschwür nicht erkannt/ 15 000 Euro OLG Koblenz Eine Frau, die nach einem ärztlichen Behandlungsfehler unfruchtbar geworden ist, hat einen Anspruch auf Schmerzensgeld in Höhe von bis zu 45 000 Euro. Ein Arzt der Hygienevorschriften bei der Vergabe von Spritzen ignoriert und dadurch Patienten mit Bakterien infiziert muss Schmerzensgeld zahlen. In einem konkreten Fall waren es 25 000 Euro. Oberlandesgericht Koblenz Die vollständigen Urteile zum Schmerzensgeld finden Sie unserem Ratgeber! Bandscheibe Leidet ein Autofahrer bereits vor einem Unfall an Bandscheibenschäden, kann er vom Unfallverursacher trotzdem ein höheres Schmerzensgeld verlangen. 7500 Euro (OLG Saarland) Bandscheibenverletzung in Form eines Bandscheibenvorfalles im Bereich HWK 5/6.  2.600,00 EUR  AG Frankenberg Wirbelsäulenverletzung (HWS- Prellung); Knieverletzung (Kniegelenkerguss 3.Grades und Knieprellung); Schulterprellungen und Brustkorbprellung; Blutergüsse; leichte Gehirnerschütterung; leichter Unfallschock. 2.045,17 EUR OLG Frankfurt Misslungene Brustvergrößerung  Ein Chirurg operierte ohne zuvor die damit verbundenen Risiken erläutert zu haben, zwei Silikonkissen. Bei der Patientin trat in der Folgezeit eine krankhafte Bindegewebsvermehrung ein. 2500 Euro Schmerzensgeld Insgesamt 20.000 Euro Schmerzensgeld musste eine Bonner Klinik und ein ehemaliger Chefarzt wegen mehrerer, grober Behandlungsfehler an eine Patientin zahlen. Der Facharzt hatte eine Frau, die an Brustkrebs erkrankt war, fehlerhaft operiert, so dass die Patientin wenige Tage später erneut operiert werden musste. Die Prothesen  platzten nach einem Jahr und die Salzwasserlösung lief aus. Einer 52 Jahre alten Frau wurde in Schmerzensgeld in Höhe von € 130.000,00 zugesprochen, nachdem dem beklagten Krankenhaus bei einer Brustverkleinerung ein Behandlungsfehler unterlaufen ist. Eine 29-jährige Frau musste entstellende Operationsnarben an beiden Brüsten nach ärztlicher Durchführung einer Brustverkleinerung auf sich nehmen und folglich auch auch schwere psychische Belastungen.  Schmerzensgeld in Höhe von 5000 Euro (Entscheidung des OLG Bremen). Eine Patientin, die an der linken Brust operiert worden war, unterzog sich danach in einem Krankenhaus einer Strahlentherapie. Statt der linken Brust wurde jedoch die rechte bestrahlt. Die Patientin erhielt 20 000 Euro,- Schmerzensgeld  (Urteil des OLG Hamm) Schmerzensgeld vom Friseur Eine misslungene Dauerwellenbehandlung, dadurch geschädigte und ausfallende Haare/ 900 Euro Schadensersatz, davon 250 Euro als Schmerzensgeld  AG Köln Zerstörte Haare nach dem beim Legen einer Dauerwelle. 500 Euro Schmerzensgeld /Amtsgericht Hannover Wickler falsch angebracht und eine zu starke Lösung/ Haare brachen. 250 Euro Schmerzensgeld (Amtsgericht Köln). Fehlerhafte Dauerwellenbehandlung (nässende Wunde, vollständiges Nachwachsen der Haare dauerte 2 Jahre): 500 Euro (LG München)  Fehlerhafte Dauerwelle dadurch Haare am Hinterkopf abgebrochen und ausgefallen.  1.000.- Euro Schmerzensgeld Falsche Färbemethode, dadurch geschädigter Haarwuchs  3000 Euro  (Amtsgericht Erkelenz)  Wenn büschelweise Haare ausfallen, weil die Friseurin die Blondierung nicht richtig durchgeführt hat (Amtsgericht Erkelenz). 1000 Euro. Die vollständigen Urteile zum Schmerzensgeld finden Sie unserem Ratgeber! Schmerzensgeld bei HWS HWS- Schleudertrauma - ca. 250 € bei einfachem HWS- Schleudertrauma mit dadurch bedingter 8-tägiger Arbeitsunfähigkeit,   Urteil des LG München I  - ca. 500 € für ein HWS- Schleudertrauma 1.Grades mit einer Minderung der Erwerbsfähigkeit  von 20 % für 4 Wochen, Urteil des LG München I      Erwerbstätigkeit um 10% - ca. 2500 € für ein HWS- Schleudertrauma 1. bis 2. Grades und dauerhafter Minderung der Erwerbstätigkeit  um 10%, Urteil des LG München I   schweres HWS- Schleudertrauma ca. 5000 €  368 Euro Schmerzensgeld bei leichter HWS- Verletzung. HWS- Schleudertrauma,  Schädelhirntrauma Armbruch, Prellungen 4 Wochen krank 4000 Euro  175 € HWS-Trauma   starke Schmerzen im Kopfbereich und in Gliedern, 10 Tage Beschwerden, keine Arbeitsunfähigkeit  AG Aachen, Wirbelsäule 200 € HWS   Krankschreibung über einen Monat: 500 €  bis 600 €    längerer Zeitraum: bis zu 1000 €  LG Traunstein leichte Verletzung:  2 Wochen Halskrause, nach 8 Wochen ausgeheilt; Prellungen 450,00 - 550,00 € 3 Monate arbeitsunfähig; Beschwerden über ein Jahr hinweg 3000,00 - 3.600,00 € mittelschweres Schleudertrauma  Grad I.-II, heftige Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, Berufsaufgabe, teilweise berufsunfähig 50.000,00 € schweres Schleudertrauma, Querschnittslähmung, Tetraplegie, Blasen- und Mastdarmlähmung, Schwerstpflegefall 400.000,00 €   Schmerzensgeld nach Hundebiss Ein unangeleinter Hund eines Hundehalters fiel einen anderen Hundehalter an: 2.000,- Euro Schmerzensgeld Der Besitzer eines Rüden einer Frau, die infolge des ungestümen Temperaments des Tieres gestürzt war und sich hierbei verletzt hatte, erhielt Schadensersatz und Schmerzensgeld von rund 3.200 € zahlen.” Beißt der Hund in Arm oder Bein. Es gibt aber nur einen blauen Fleck, weil das Opfer durch die Kleidung geschützt war dann kann mit 250 Euro bis 400 Euro gerechnet werden. Die vollständigen Urteile zum Schmerzensgeld finden Sie unserem Ratgeber! Schmerzensgeld bei Körperverletzung Mehrere Mitschüler im Alter zwischen 11 und 13 Jahren hatten einen Jungen mehrere Wochen auf dem Schulhof schwer körperlich misshandelt, so dass sich dieser anschließend psychiatrisch behandeln lassen musste. Schmerzensgeld  4.000 € Schmerzensgeld wegen Mobbing Schmerzensgeld von 25.000,00 Euro wegen unterwertiger, nicht vertragsgemäßer Beschäftigung einer Führungskraft und längerer Nichtbeschäftigung des Betroffenen. Ein Arbeitgeber muss seinen Mitarbeiter ein Schmerzensgeld in Höhe von EUR 24.000 zahlen. Der Gutachter stellte als Ursache der Depressionen die herabwürdigenden Beschimpfungen des Arbeitgebers in Gegenwart von Kunden fest. Eine Sachbearbeiterin erhielt 40.000 Euro Schmerzensgeld und Schadenersatz, weil sie während ihrer 3 Jahre dauernden Beschäftigung ständig Hilfsarbeiten erledigen musste. Schmerzensgeld Schmerzen nach Piercing Ein Besitzer eines Piercing- Studios hatte die  Aufklärung unterlassen und es kam zu Komplikationen.  10.000 Euro Schmerzensgeld und  Rückerstattung der Kosten für das Piercing. Komplikationen nach Zungenpiercing und keine Aufklärung der Kundin. Anspruch auf Schmerzensgeld von 300 Euro. Glatteis Eine Frau war auf einem eisglatten Bürgersteig ausgerutscht, Schmerzensgeld 5000 Euro  AG Franfurt Ein Marktbetreiber, der den Kundenparkplatz nicht von Eis befreite und dadurch eine Frau stürzte, musste 12500 Euro zahlen Schmerzensgeld nach  Skifunfall Ein Snowboardfahrer schnitt ein am Pistenrand sitzenden Menschen mit dem Snowboard das Knie auf. Die Wunde musste ambulant im Krankenhaus versorgt und anschließend geschient werden. 1.500 €  Schmerzensgeld  (Gericht Bonn 2013) Sturz im Supermarkt 3000 Euro Schmerzensgeld für Sturz im Supermarkt, Frau war auf schmierigem Boden ausgerutscht. 3.000 Euro  Schmerzensgeld erhielt ein Rentner, der auf einer nicht ausreichend gestreuten Fußgängerbrücke ausgerutscht und gestürzt war. Ein Sehnenriss am Knie, schmerzhafte Prellungen und zwei Wochen Krankenhaus waren die Folgen. Auto Ein Autofahrer, der bei einem Unfall durch einen platzenden Airbag verletzt wurde,  3500 Euro. Schmerzengeld. OLG Köln 2001-9-19 26U 24/01 Schmerzensgeld wegen Spätfolgen Harninkontinenz  wegen mangelnder Aufklärung und rechtswidrigen operativen Eingriffs bei einem 65-jährigen Patienten. Schmerzensgeld: 15 000 Euro Jagdunfall Bei einer Treibjagd wurde ein Mann durch einen Schuss einer Frau am Arm und im Gesicht schwer verletzt.  Die Klägerin handelte fahrlässig, was ihr auch nachgewiesen werden konnte und musste 17500 Euro  Schmerzensgeld zahlen.  Landgericht München Fremdkörper im Salat Wer in einem Restaurant durch Speisen verletzt wird, hat Anspruch auf Schmerzensgeld.  Ein Gast verletzte sich am Oberkiefer, weil er im Salat eine Fremdkörper hatte. Es konnte zwar nicht mehr festgestellt werden, um welchen Gegenstand es sich handelte, es war aber erwiesen, dass es ursächlich für die Notbehandlung war. Er erhielt 195 Euro Schadensersatz und 500 Euro Schmerzensgeld. Das Restaurant habe die Pflichtverletzung zwar nicht selbst verschuldet, jedoch muss sie für die Fahrlässigkeit ihres Kochs, der als Erfüllungsgehilfe tätig wurde, gemäß § 278 BGB einstehen. Amtsgericht Köln          Vorschau Ratgeber! Forum Schmerzensgeld   wieviel fordern Sie? Kostenvoranschlag Forderung Schmerzensgeld Anfrage Rechtsschutz Schadensmeldung Versicherung Meldung an Krankenkasse weitere Formulare Musterbriefe Schmerzensgeld Schmerzensgeldtabelle mit aktuellen Urteilen die große Schmerzensgeldtabelle die große Schmerzensgeldtabelle Kostenvoranschlag Forderung Schmerzensgeld Anfrage Rechtsschutz Schadensmeldung Versicherung Meldung an Krankenkasse weitere Formulare Preis und mehr Infos dazu! Ratgeber anfordern
bis
bis
Sonderangebot Sonderangebot §§ alle vollständigen Urteile     mit Az: im Ratgeber § §§ alle vollständigen Urteile     mit Az: im Ratgeber § §§ alle vollständigen Urteile     mit Az: im Ratgeber § Schmerzensgeld Auffahrunfall Behandlungsfehler Bandscheibenschaden Schmerzensgeld Beleidigung Schmerzen nach Fahrradsturz falsche Diagnose > misslungende Schönheits OP > HWS Schleudertrauma Sturz Fußgänger  Schmerzensgeld Autounfall  Schmerzensgeld Motorradunfall Schmerzensgeld Hundebiss  falsche Diagnose Querschnittslähmung wenn die Versicherung nicht zahlt  Schmerzensgeld einfordern Augenverletzung Schmerzensgeld Reiseveranstalter  misslungende Brust OP Unfall mit Fußgänger Schmerzensgeld vom Friseur Schmerzensgeld nach Hundebiss  Körperverletzung durch Mitschüler Mobbing Schmerzensgeld nach Piercing Sturz auf Gehweg wegen Glatteis Schmerzensgeld für Besucher Sturz im Supermarkt Schmerzensgeldkatalog Schmerzensgeld bei Spätfolgen  Folgen vom Sonnenstudio mangelnde Hygiene Unfall im Schwimmbad Skiunfall sexueller Missbrauch  Tätowierung/ Studio Schmerzensgeld vom Zahnarzt aktuelle Schmerzensgeldtabelle  Schmerzendgeldtabelle, Autounfalll Sturz Schnee auf dem Gehweg Schmerzensgeld bei Unfall Kind rand oben AMK Anwälte amk logo Startseite schmerzensgeld leiste oben ratgeber Schmerzensgeld ratgeber Schmerzensgeld impressum Anwalt nur 14,30 €, statt 21,90 € schmerzensgeldtabelle aktuelle Schmerzensgeldtabelle