Formularpreis:  1,80 Euro

Mietminderung wegen Schimmel

                               Das Formular wird sofort an Ihre Email-adresse übermittelt:
Name:  
Straße:
PlzOrt:
E-Mail:

 oder
Expresskauf
Schimmelbildung Mietminderung Musterschreiben
Bei Kauf auf Rechnung einfach Bestellformular ausfüllen und abschicken. Bei Paypalkauf nur den Paypalbutton klicken. Das Formular senden wir sofort an Ihre Email- adresse. Das Formular erhalten Sie im Word und im PDF Format.
Logo AMK Musterformulare Impressum AGBs Rechtsanwälte zu klassische Webseite wechseln
Mit diesem Musterschreiben können Sie Ihrem Vermieter mitteilen, dass Sie Schimmel in der Wohnung haben. Sie bitten ihn, den Schimmel zu beseitigen. Setzen ihm dafür eine Frist und kündigen an, dass Sie die Miete mindern werden, wenn er den Schimmel nicht innerhalb dieser Frist beseitigt. Das Formular erhalten Sie im Word und im PDF Format.
Bei Schimmel muss und soll der Mieter den Vermieter informieren. Der Vermieter muss aufgefordert werden, diesen Mangel zu beheben. Dann kann auch die Miete gemindert werden, wenn der Vermieter keine Abhilfe schaffen kann. Bei schweren Schimmelbefall kann der Mieter auch fristlos kündigen, weil von Schimmel auch immer eine Gesundheitsgefahr ausgeht. Ein Mieter sollte sich nicht damit zufrieden geben, wenn der Vermieter die Schimmelstellen nur überstreichen will. Wer Schimmel zu beseitigen hat, hängt von der Ursache ab. Dringt Feuchtigkeit wegen Bau- oder Konstruktionsfehlern des Hauses ein, so hat das der Vermieter zu vertreten. Der Mieter kann Beseitigung des Mangels verlangen.   Unter Umständen kommt aber auch mangelhaftes Lüften und Heizen des Mieters als Ursache für Schimmel in Betracht. Das behaupten Vermieter meistens um eine Mietminderung wegen Schimmel aus dem Weg zu gehen. Oft ist das aber gar nicht die Ursache. Ist es aber dennoch der Fall, kann der Vermieter vom Mieter Schadensersatz bezüglich der Beseitigungskosten verlangen. Wurden neue Isolierglasfenster eingebaut und ist deshalb eine Änderung des Heizungs- und Lüftungsverhaltens erforderlich, muss der Vermieter den Mieter hierauf auch hinweisen.  Grundsätzlich trägt der Vermieter die Beweislast dafür, dass die Mietsache mangelfrei ist, der Schimmel also nicht auf Bau- oder Konstruktionsfehler oder den Zustand des Gebäudes zurückzuführen ist. Kann er das – z.B. durch ein Sachverständigengutachten – beweisen, muss der Mieter darlegen, dass er für den Schaden nicht verantwortlich ist. Kann die Ursache des Schimmels nicht ermittelt werden, so hat der Vermieter den Beweis der Mangelfreiheit nicht erbracht. Er hat dann den Mangel zu beseitigen. Oder der Mieter hat das Recht zur Mietminderung.
das große Formularpaket
als CD per Post ......... sofort zum Download
bis
Sonderaktion Rechtsanwältin aktuell
  55,80 €  jetzt nur 19,90 €
_________