Wenn Ehegatten durch Ehevertrag nichts anderes vereinbaren, gilt für sie die Zugewinngemeinschaft als der gesetzliche Güterstand. Mit dem Zugewinnausgleichs wird jeder Ehegatte zur Hälfte an dem während der Ehe gemeinsam Erworbenen beteiligt. Was jeder Ehegatte schon vor seiner Ehe hatte, gehört ihm auch nach der Trennung ganz allein. Zugewinn ist der Betrag, um den das Endvermögen eines Ehegatten dessen Anfangsvermögen übersteigt. Anfangsvermögen ist das Vermögen, welches einer der Ehegatten bei der Eheschließung - besaß.  § 1374 BGB. Das Anfangsvermögen kann geringer als 0,- € und damit negativ sein. Zum Beispiel dann, wenn der Mann Schulden hat.
Formularpreis:  3,30 Euro
                               Das Formular wird sofort an Ihre Email-adresse übermittelt:
Name:  
Straße:
PlzOrt:
E-Mail:

   oder
Expresskauf
(3 Seiten)
Zugewinnausgleich Muster
Bei Kauf auf Rechnung einfach Bestellformular ausfüllen und abschicken. Bei Paypalkauf nur den Paypalbutton klicken. Das Formular senden wir sofort an Ihre Email- adresse. Das Formular erhalten Sie im Word und im PDF Format.

Vereinbarung über Zugewinnausgleich

(Auszug Beurkundungsprotokoll) Wir sind rechtskräftig geschieden. Über alle sonstigen Scheidungsfolgen und das Eigentum an allen Vermögensgegenständen haben wir uns bereits verglichen. Wir haben im gesetzlichen Güterstand gelebt. Wir sind uns über folgende Bewertung unseres jeweiligen Anfangs- und Endvermögens und die daraus resultierende Berechnung der Zugewinnausgleichsforderung der Ehefrau einig: Aktivvermögen des Ehemannes bei Eheschließung   EUR 20 000,-                                                                        Schulden des Ehemannes ...........................................   Das Anfangsvermögen umfasst, was jeder der Eheleute zum Zeitpunkt der Eheschließung mit in die Ehe gebracht hat. Auch hier wird bei Überschuldung kein negativer Betrag angesetzt.  Diese Regelung begünstigt den anfänglich verschuldeten Ehegatten, dessen Schulden während der Ehe abgetragen werden.  Nicht das gesamte Vermögen wird ausgeglichen, sondern nur das Vermögen nach der Heirat. Dazu gehören auch Lottogewinne, und Abfindungen. Bei einer Erbschaft oder Schenkung wird nur der Wertzuwachs ausgeglichen, die Erbschaft selbst aber nicht.  
Startseite Impressum AGBs/ amk logo zu klassische Webseite wechseln
Das ist ein Muster für eine Zugewinnausgleichsvereinbarung. Darin werden Regelungen getroffen, wie mit Vermögen und Wertgegenständen nach einer Trennung umgegangen werden soll. Das betrifft insbesondere gemeinsam erworbenes Vermögen. Aber auch das, was schon vor einer Ehe vorhanden war.  Es können aus dem Muster Regelungen entfernt aber auch  hinzugefügt werden. Sie erhalten das Formular in Word und als PDF Format.    
Bestellung
das Große Formularpaket als CD per Post ......... sofort zum Download Rechtsanwältin
bis
Sonderaktion
55, 80 € jetzt nur 19,90 € 
das große Formularpaket