Formulare und Musterschreiben
Anerkennung Vaterschaft Angrag Unterhaltstitel Antrag Unterhaltsvorschuss Aufforderung Unterhalt zahlen Umgangskosten beantragen weitere Formulare  Rechner Ehegattenunterhalt    Rechner Kindesunterhalt  Rechner Elternunterhalt Unterhaltstitel vom Jugendamt Kindesunterhalt zahlen, wie lange Unterhalt für nichteheliches Kind Düsseldorfer Tabelle Anrechnung Ausbildungsvergütung Kindesunterhalt Sonderkosten Kindergeld volljährige Kinder Unterhalt und Freibeträge Anrechnung von Nebeneinkommen Anspruch auf Auskunft Einkommen Namensänderung Kind Unterhalt und Pflicht zur Arbeit Arbeitspflicht für Mütter Anrechnung Urlaubsgeld Anspruch Vater bekanntgeben Aufstockungsunterhalt Aufenthaltsbestimmungsrecht Elternunterhalt Selbstbehalt Ehegattenunterhalt Freibeträge Ehegattenunterhalt neuer Partner Verzicht auf Unterhalt Beweislast wegen Arbeitssuche Rangfolge beim Unterhalt Unterhalt für Studenten wenn der Unterhalt nicht gezahlt wird Anrechnung Schulden auf Unterhalt Unterhalt für volljährige Kinder Barunterhalt zahlen Unterhalt für die Vergangenheit Unterhaltsvorschuss gemeinsames Sorgerecht Umgangsrecht/Besuchsrecht Scheidung und Trennungsjahr Versorgungsausgleich Zugewinnausgleich Gütertrennung/Gütergemeinschaft Scheidung und Ehewohnung Unterhalt und Wohnvorteil Zahlung Miete nach Scheidung Scheidung und Auto Scheidung Haushaltsaufteilung Anfechtung Vaterschaft Aufsichtspflicht Unterhalt und Hartz 4 Unterhalt nach Abbruch Ausbildung Unterhalt Umgangskosten alleiniges Sorgerecht Startseite Ratgeber Impressum Recht und Gesetz Button amk logo zu mobile Webseite wechseln
bis
nur 17,90 €, statt 25,90 €
Ratgeber Unterhalt, diese Woche im Sonderangebot!
zum Bestellformular
Unterhalt und Anrechnung von Urlaubsgeld Urlaubsgeld wird beim Einkommen in der Düsseldorfer Tabelle schon berücksichtigt. Daher muss nicht noch zusätzlich vom Urlaubsgeld Unterhalt gezahlt werden. (Bevor man also das Einkommen nach der Düsseldorfer Tabelle errechnet, wird das Urlaubsgeld hinzugerechnet und dann wird erst der Betrag, welcher zu zahlen ist, aus der Tabelle errechnet. Anrechnung von Urlaubsgeld Denn Urlaubsgeld und Steuerrückerstattungen werden beim Unterhalt berücksichtigt. Diese Gelder werden auf 12 Monate aufgeteilt. Es muss somit nicht das komplette Urlaubsgeld auf einem Mal oder zur Hälfte abgeben werden. Auch Abfindungen werden berücksichtigt. Auch diese werden auf einen angemessenen Zeitraum verteilt. Kein Unterhaltspflichtiger muss sein Urlaubsgeld z.B. komplett oder teilweise auf einem Mal angeben. Beispielrechnung: Kindesvater hat ein monatliches Einkommen von 2000 Euro und erhält einmal jährlich 600 Euro Urlaubsgeld und 600 Euro Weihnachtsgeld. Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld betragen zusammen 1200 Euro pro Jahr. Pro Monat sind das dann 100 Euro. Somit hat der Kindesvater ein monatliches Einkommen von 2100 Euro. Er muss also Unterhalt zahlen nach Düsseldorfer Tabelle in der Einkommensgruppe mit 2100 Euro.  Ist der Unterhaltspflichtige über einen längeren Zeitraum krank und hat dadurch weniger Einkommen, muss auch das berücksichtigt werden. Dann verringert sich der Unterhaltsanspruch. Das  gilt auch bei Arbeitslosigkeit. Es muss in solchen Fällen schnell gehandelt werden. Gerade dann, wenn es einen Unterhaltstitel gibt. (Das kann bereits ab einem Zeitraum von ca. 3 Monaten gelten) Gibt es einen Unterhaltstitel muss dieser schnellstens abgeändert werden, wenn sich das Einkommen des Unterhaltspflichtigen verringert hat. Denn erst mit Änderung des Unterhaltstitels muss der neue niedrigere Unterhalt gezahlt werden. Allein die Tatsache, dass sich das Einkommen verringert hat, reicht dann nicht aus. Ohne Unterhaltstitel sollte schriftlich mit Nachweisen mitgeteilt werden (meistens die Kindesmutter), dass eine neue Unterhaltsberechnung stattfinden muss. Bei der Berechnung des Einkommens der Ehegatten wird das Nettoeinkommen der vergangenen 12 Monate addiert und dann durch 12 geteilt, so dass ein durchschnittliches monatliches Nettoeinkommen errechnet wird, in dem mögliche Sonderzahlungen des Arbeitgebers – wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld – enthalten sind. Berechnung nach Düsseldorfer Tabelle: Für die Düsseldorfer Tabelle ist das Gesamteinkommen relevant, also inkl. Weihnachts- und Urlaubsgeld und daraus wird der monatliche Unterhalt bestimmt. Demnach gibt es keine gesonderten Anteil am Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, da das schon in die Berechnung mit eingeflossen ist.  “Eine aus Anlass der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses gewährte Abfindung dient als Ersatz des fortgefallenen Arbeitseinkommens dazu, eine Zeit lang die bisherigen wirtschaftlichen Verhältnisse aufrechtzuerhalten. Der Abfindungsbetrag ist auf einen angemessenen Zeitraum zu verteilen. Und der Unterhalt muss unter Umständen neu und für einen gewissen Zeitraum abgeändert werden. Unterhalt Anrechnung Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld Ausgangspunkt für die Höhe des Unterhalts ist immer das Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen. Das ergibt sich aus dem Nettomonatsgehalt plus 1/12 des Weihnachtsgeldes plus 1/12 des jährlichen Urlaubsgeldes, abzüglich der diversen Steuern und Versicherungen. Von dem Nettoeinkommen sind nochmals 5% berufsbedingte Aufwendungen abzuziehen
heutiger Tag
 Rechner Ehegattenunterhalt    Rechner Kindesunterhalt  Rechner Elternunterhalt
2017