Unterhaltstitel vom Jugendamt Kindesunterhalt zahlen, wie lange Unterhalt für nichteheliches Kind Düsseldorfer Tabelle Anrechnung Ausbildungsvergütung Kindesunterhalt Sonderkosten Kindergeld volljährige Kinder Unterhalt und Freibeträge Anrechnung von Nebeneinkommen Anspruch auf Auskunft Einkommen Namensänderung Kind Unterhalt und Pflicht zur Arbeit Arbeitspflicht für Mütter Anrechnung Urlaubsgeld Anspruch Vater bekanntgeben Aufstockungsunterhalt Aufenthaltsbestimmungsrecht Elternunterhalt Selbstbehalt Ehegattenunterhalt Freibeträge Ehegattenunterhalt neuer Partner Verzicht auf Unterhalt Beweislast wegen Arbeitssuche Rangfolge beim Unterhalt Unterhalt für Studenten wenn der Unterhalt nicht gezahlt wird Anrechnung Schulden auf Unterhalt Unterhalt für volljährige Kinder Barunterhalt zahlen Unterhalt für die Vergangenheit Unterhaltsvorschuss gemeinsames Sorgerecht Umgangsrecht mit Kind Scheidung und Trennungsjahr Versorgungsausgleich Ehevertrag mit Zugewinnausgleich Gütergemeinschaft  in der Ehe Scheidung, wer bekommt die gemeinsame Wohnung Wohnvorteil beim Kindesunerhalt berechnen Wer muss die Miete nach der Trennung zahlen Wer bekommt das Auto nach der Scheidung Haushaltsaufteilung nach Scheidung Vaterschaftsklage, Vaterschaft anfechten Aufsichtspflicht vernachlässigt Unterhalt und Hartz 4 Unterhalt nach Abbruch Ausbildung Unterhalt Umgangskosten alleiniges Sorgerecht

Das Kindergeld für volljährige Kinder steht demjenigen Elternteil zu, der zum Barunterhalt

verpflichtet ist. Das ist meistens der Elternteil, bei dem das Kind wohnt.

Leben die Kinder bei dem Elternteil, der das Kindergeld erhält, so ist das Kindergeld in vollem Umfang auf den Unterhaltsbedarf anzurechnen und mindert daher den Unterhaltsanspruch. Urteil des BGH (Das Kindergeld hat nämlich immer den Zweck, die Eltern zu entlasten.) Erhält die Kindesmutter Unterhalt für ihr volljähriges Kind vom Vater, muss dem Vater der Unterhaltsbetrag um den Kindergeldbetrag gekürzt werden. Er muss also weniger zahlen. Das geschieht automatisch, wenn der Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle festgelegt wird.

Kindergeld wird rückwirkend nur noch bis zu 6 Monate gezahlt (§ 66 Abs.3 EStG)

Die Familienkasse stellt mit der Volljährigkeit die Zahlung des Kindergeld automatisch ein. Die Eltern müssen rechtzeit einen neuen Antrag stellen. Dafür müssen auch Belege vorgelegt werden (Ausbildungsvertrag, Studiumnachweis, Arbeitsvertrag, Bewerbungsschreiben usw.)

Kindergeld wird mit Volljährigkeit- über das 18. Lebensjahr- hinausgezahlt wenn:

- zwischen zwei Ausbildungen oder zwischen zwei Ausbildungsabschnitten, für eine Übergangszeit, von bis zu vier Monaten, - wenn ein Kind eine Ausbildung wegen fehlenden Ausbildungsplatzes nicht beginnen oder fortsetzen kann - wenn ein Kind einen freiwilligen Dienst (freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr oder einen Europäischen Freiwilligendienst) ableistet. Kindergeld wird auch für über 18 Jahre alte Kinder bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gezahlt, wenn sie einen Arbeitsplatz suchen und den Vermittlungsbemühungen des Arbeitsamtes zur Verfügung stehen.

Kindergeld für Kinder bei der Bundeswehr

Kindergeld gibt es grundsätzlich bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Wenn Kinder einen freiwilligen Wehrdienst ableisten, haben die Eltern unter Umständen weiter Anspruch auf Kindergeld. Das ist möglich, wenn der Wehrdienst mit einer Berufsausbildung verbunden ist oder der Vorbereitung auf eine Laufbahn als Berufssoldat dient. Es ist unerheblich, ob das Kind als Zeitsoldat bei der Bundeswehr ist oder ob es sich um ein freiwilliges Wehrdienstjahr handelt. Kindergeld wird daher immer für mindestens vier Monate gezahlt. Für diese Zeit kann es auch erst einmal nur beantragt werden. Wird nach der Grundausbildung eine Fachausbildung begonnen, besteht weiterhin Anspruch auf
Kindergeld. Auch für ein anschließendes Studium an der Bundeswehruniversität wird Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr gezahlt.

Spielt eigenes Einkommen des Kindes eine Rolle bei der Kindergeldzahlung?

In der ersten Berufsausbildung oder Studium wird Nebeneinkommen es Kindes nicht angerechnet. Egal, wie hoch dieses ist. Bei einer Zweitausbildung darf das volljährige Kind nicht mehr als 20 Wochenstunden arbeiten. Sonst zählt das als hauptberufliche Tätigkeit und der Anspruch auf Kindergeld entfällt. Bis zum 21. Lebensjahr wird auch für ein arbeitsloses Kind Kindergeld gezahlt, wenn das Kind der Agentur für Arbeit als arbeitssuchend gemeldet ist. Ein Kind das in der ersten Berufsausbildung ist aber schon verheiratet, steht bis zum 25. Lebensjahr ebenfalls Kindergeld zu. Wenn das Kind keinen Ausbildungsplatz findet? Zwischen Schulabschluss und Ausbildungsbeginn/Studium wird Kindergeld 4 Monate gezahlt. (§ 32 Abs. 4 Nr. 2b EStG). Wenn das Kind eine Ausbildung anfangen will, aber keine Ausbildungsstelle findet, zahlt die Familienkasse weiter. Als Nachweis für die Bemühungen um einen Ausbildungsplatz, genügen Absagen der Ausbildungsunternehmen (§ 32 Abs. 4 Nr. 2c EStG).

Kindergeld direkt an das Kind zahlen?

Wenn das Kind keinen Unterhalt von den Eltern bekommt, kann das Geld auch direkt an das Kind gezahlt werden. Voraussetzung dafür ist, dass das Kind einen eigenständigen Haushalt führt und sich selbst versorgt.  Dafür muss bei der Familienkasse ein Abzweigungsantrag gestellt werden. Wer hat Anspruch auf Kindergeld? Anspruchsberechtigt sind nicht die Kinder, sondern die Erziehungsberechtigten. Neben der leiblichen Eltern haben auch Pflegeeltern, Adoptiveltern oder Großeltern einen Kindergeldanspruch. Voraussetzung ist grundsätzlich, dass der Berechtigte seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat und das Kind in seinem Haushalt lebt. Kindergeld, wenn das Kind im eigenen Haushalt lebt? Auch, wenn das Kind in einer eigenen Wohnung lebt, besteht für die Eltern ein Anspruch auf Kindergeld, wenn die Eltern Unterhalt für das Kind zahlen. Welcher Elternteil das Kindergeld bekommt, richtet sich danach, wer dem Kind den höchsten Barunterhalt zahlt. Bei getrennt lebenden Eltern bekommt der Elternteil das Geld, der mehr Unterhalt zahlt. Womöglich muss ein Antrag auf Übertragung gestellt werden, falls bisher der andere Elternteil das Kindergeld bekommen hat. Kindergeld bis Ende der Ausbildung? Urteile: Beendet ist ein Studium spätestens, wenn das Prüfungsamt die Prüfungsergebnisse bekannt gegeben hat. Bis zum Ablauf des Monats der Bekanntgabe wird das Kindergeld noch gezahlt.  Finanzgericht Sachsen. Liegen die Prüfungsergebnisse schon vor, läuft aber der Ausbildungsvertrag noch, muss die Familienkasse weiter zahlen (Finanzgericht Baden-Württemberg) Ist das Ende der Ausbildung in einem Gesetz festgelegt, dann gibt es bis zu dem in der Regelung vorgesehenen Ende Kindergeld, auch wenn die Prüfungsergebnisse schon eher bekannt sind. (BFH). Eine Vereinbarung zwischen getrennt lebenden oder geschiedenen Ehepartnern, wonach der eine das Kindergeld bekommt, obwohl die Kinder beim anderen leben, ist unwirksam. Nach Auffassung des Bundesfinanzhofs dient das Geld ausschließlich den Kindern. Somit steht es auch nur dem Partner zu, der für die Kinder sorgt und bei dem sie wohnen.
Berechnung Unterhalt Programm

Kindergeld für volljährige Kinder/ ab 18 Jahre, wie hoch ist es?

Für die beiden ersten Kinder gibt es jeweils 204 Euro, für das dritte Kind 210 Euro und für jedes weitere Kind 235 Euro Kindergeld. Hierbei richtet sich die Höhe des Kindergeldes für das einzelne Kind nach der Reihenfolge der Geburten. Anspruch auf Kindergeld besteht über das 18. Lebensjahr hinaus. Wenn sich das Kind in der Ausbildung befindet. Es gibt keine Einkommensgrenze mehr. Die nächste Kindergelderhöhung erst wieder ab 2021! 15 Euro für jedes Kind. Bis zu dem Monat, in dem Kinder das 18. Lebensjahr vollendet, wird das Kindegeld ohne weitere Bedingungen gezahlt. Das Kindergeld wird auf den Unterhalt angerechnet. § 1612 b, 1612 c BGB. Die Eltern müssen das Kindergeld nicht zusätzlich zum Unterhalt im Monat an das Kind weitergeben, sondern es ist bereits in dem Betrag in der Düsseldorfer Tabelle enthalten. Wenn ein Elternteil seinem Kind, trotz Verpflichtung, keinen Unterhalt zahlt, kann die Familienkasse deswegen das Kindergeld auch direkt an das Kind auszahlen. Dafür muss das volljährige Kind einen Antrag stellen.
Düsseldorfer Tabelle 2020 zu mobile Webseite wechseln Startseite Sonderangebote News Kontakt Fragen zur Bestellung Gesetze im Internet Hintergrund links Unterhaltsrecht/ Komplettpaket
Ratgeber “Unterhalt speziell” das aktuelle All-inklusive-Paket
Ratgeber Recht

neue Unterhaltssätze ab 2020

neue Regelungen
bis
Antrag Kindergeld volljährige Kinder Leiste unten
AMK Internetservice/  Stuttgart