Muss man beim Lehrer petzen? Niemand kann zum Petzen gezwungen werden. Jeder kann alleine entscheiden, was er dem Lehrer melden möchte. Die Lehrer sind nicht deine Feinde, dessen einzige Aufgabe es ist, dich mit Hausaufgaben zu ärgern. Lehrer haben sich ihren Beruf sorgfältig ausgewählt, weil es ihnen Spaß macht, zu unterrichten. Es macht ihnen Spaß, dir etwas beizubringen. Natürlich verlieren aber auch Lehrer Spaß am Unterricht, wenn du den Unterricht laufend störst.  Das hält auf und die Lehrer bekommen dann Schwierigkeiten, sich an den Lehrplan zu halten. Die Lehrer wollen mit dir arbeiten und nicht gegen dch. Wenn du mal wieder auf einen Lehrer wütend sein solltest, weil du so viele Hausaufgaben aufbekommen hast, dann fragt einfach nach, warum das so ist. Du solltest die Schule nicht als sinnlosen Zeitvertreib sehen, sondern als eine Einrichtung, in welcher du jeden Tag ein Stück dazulernst. Fast alles, was du in der Schule lernst, kannst du später einmal brauchen. Die Schule hilft dr, einen guten Ausbildungsplatz zu finden, in dem sie dich unterstützt, gute Noten zu erzielen. Du wirst später froh darüber sein, was du alles in der Schule gelernt hast. Und wer einen Lehrer jetzt immer noch als Feind ansieht, sollte sich einmal vorstellen, wenn der eigene Vater oder die eigene Mutter vor der Klasse stehen würde. Ob man das dann gutheißen würde, wenn andere Schüler ständig stören und den Lehrer/ Lehrerin  nicht ernst nehmen. Aber wieder zum Thema: „Petzen“! Petzen ist immer dann angesagt, wenn sich Probleme ergeben, die Schüler nicht mehr selbst klären können. Wenn Gewalt mit im Spiel ist, einzelne Schüler leiden. Wenn du siehst, wie jemand geschlagen wird, dann sollte das gemeldet werden. Gerade, wenn es sich um einen Schüler handelt, der sich selbst nicht wehren kann und auch Angst hätte, es selbst zu melden. Schlagen bedeutet: Körperverletzung! Und für Körperverletzung kann man später mit hohen Strafen rechnen. Es ist also kein Petzen, sondern das Melden einer Straftat. Und wer eine Straftat nicht meldet, ist selbst schon ein bisschen straffällig oder auf dem besten Weg dahin. Schau niemals zu, wenn andere Schüler geschlagen werden!!  Sogar, wenn du denkst, der hat es doch verdient. Derjenige der schlägt, hat es dann ja noch viel mehr verdient. Und wenn du so denkst, hätten wir ja nur noch Prügeleien auf dem Schulhof. In der Schule kannst du dich durch gute Leistungen beweisen. Und auf dem Schulhof und außerhalb der Schule durch gutes Benehmen. Es gibt immer Außenseiter in der Schule. Denke daran, dass diese Schüler nicht als Außenseiter geboren sind, sondern irgendetwas sie zu Außenseitern gemacht hat. Das kann am Elternhaus liegen aber vielleicht sogar durch dein Verhalten ihm gegenüber. Du musst einfach mal probieren zu Außenseitern näheren Kontakt zu suchen. Dann wirst du merken, so anders ist der gar nicht. Und ist er meistens auch nicht. Vielleicht sind das äußere Dinge oder Lernschwierigkeiten. Außenseiter haben sich nicht selbst in diese Position gebracht, sondern sind meistens dort hinein gebracht worden. Und du kannst große Courage zeigen, wenn du es dir  zur Aufgabe machst, diesen Leuten Hilfe anzubieten. Vielleicht ist es sogar das erste Mal in deinem Leben, dass du selbständig jemand anderem geholfen hast. Du wirst so etwas auch nie wieder vergessen. Das bleibt immer positiv in Erinnerung.
zum Bestellformular Impressum Kontakt Knigge aktuell Knigge aktuelle Regeln Knigge Jugendliche Sonderangebot
bis
richtiges Benehmen Kinder lernen Kinder Knigge für Schüler Jugendliche Veranwortung übernehmen Benehmen Kinder lernen richtiges Benehmen gegenüber Lehrern Benehmen Jugendliche im Unterricht Verhalten wenn der Lehrer unfair ist Benehmen am Telefon Kinder richtiger Umgang mit Mitschüler
nur 8,30 € statt 15,90 €
Knigge Unterricht Schüler Benehmen Kinder lernen