Telefonieren  Immer Vornamen und Namen nennen. Sollte es zu Gesprächsunterbrechungen kommen, immer dafür entschuldigen. Es ist abgedroschen, beim Abschied immer einen guten Tag zu wünschen. Bedank dich lieber für das nette Gespräch. Wenn du bei Freunden anrufst und es gehen die Eltern an das Telefon, stell dich auch immer mit Vor- und Zunamen vor. Hier ist ein Gruß erwünscht. „Hier ist Olaf Müller, Guten Tag“! Und dann solltest du auch den Grund Deines Anrufes sagen. „Ich möchte Martin nach den Mathehausaufgaben fragen“! Dann tust du deinem Freund auch einen Gefallen. Seine Eltern werden ihn hinterher nicht mit Fragen „nerven“, wer war das und was hat er gewollt. Schimpfwörter Schimpfwörter sind abwertend. Wenn man sie verwendet, wertet man sich eigentlich nur selbst ab. Denn es zeugt nicht von besonders viel Selbstbewusstsein, wenn man Schimpfwörter benutzt. Es ist eher ein Armutszeugnis, wenn man sich nicht anders zu wehren weiß. Du sagst: „Blöde Kuh“ zu jemandem! 1.  Stimmt es nicht. 2.  Sagt es nur aus, dass dir nichts Besseres einfällt. 3.  Du senkst Dein Niveau selber herab. 4.  Es sagt auch aus, dass du noch lange nicht auf dem Weg zum Erwachsensein bist. Lass es also! Schimpfwörter zu benutzen, hat nichts Positives. Und du willst dich ja schließlich positiv entwickeln und nicht negativ.
zur Bestellung! Impressum Kontakt Knigge aktuell Knigge aktuelle Regeln Knigge Jugendliche Sonderangebot
bis
richtiges Benehmen Kinder lernen Kinder Knigge für Schüler Jugendliche Veranwortung übernehmen Benehmen Kinder lernen richtiges Benehmen gegenüber Lehrern Benehmen Jugendliche im Unterricht Verhalten wenn der Lehrer unfair ist Benehmen am Telefon Kinder richtiger Umgang mit Mitschüler
nur 8,30 € statt 15,90 €
Benehmen am Telefon Kinder