Wer sich beim Einstellen eines Angebots in eine Internet-Auktion  beim Eintippen des Mindestverkaufspreis vertippt und irrtümlich  einen wesentlich niedrigeren Preis eingibt, als beabsichtigt, muss dem "Käufer", dem dieser  Irrtum bekannt wurde, nicht den Kaufgegenstand zum niedrigen Preis überlassen. Der Erklärungsirrtum - Der Erklärende wollte nicht das erklären, was er äußerlich betrachtet erklärt. Beispiel: Der Erklärende verspricht oder verschreibt sich.    * Der Inhaltsirrtum - Der Erklärende wollte genau das erklären, was er auch gesagt oder geschrieben hat, er verbindet aber einen anderen Bedeutungsgehalt damit. Beispiel: Der Erklärende irrt über die Mengenbezeichnung    * Der Identitätsirrtum – Der Erklärende irrt über die Person des Geschäftsgegners. Beispiel: Der Erklärende richtet seine Vertragserklärung an eine Person, mit der er gar keinen Vertrag schließen will.     * Der Eigenschaftsirrtum - Der Erklärende irrt über eine verkehrswesentliche Eigenschaft einer Person oder Sache. Beispiel: Beim Kauf eines Autos geht man irrig davon aus, dass die Klimaanlage im Preis mit inbegriffen sind.  
Anfechtung eines Kaufvertrages wegen Irrtums Urteile: Bei eBay kann der Verkäufer seine Ware nicht nur versteigern, sondern auch mithilfe der „Sofort- Kaufen- Option“ zu einem Festpreis verkaufen. Verwechselt er aus Versehen die beiden Optionen und teilt dem Käufer diesen Fehler unmittelbar nach dem Kauf mit, hat er den Kaufvertrag rechtswirksam angefochten.   An die Firma ... Meine Bestellung vom ...   Anfechtung des Kaufvertrags wegen Irrtums Sehr geehrte Damen und Herren, .................. (genaue Beschreibung des Irrtums) Beispiel: ... am ................... habe ich bei Ihnen schriftlich einen eine CD mit Rockmusik  bestellt. Hierbei ist mir jedoch ein Irrtum unterlaufen. In Wirklichkeit wollte ich bei Ihnen eine CD .............
Formularpreis:  2,10 Euro
Wenn Immobilien-Verkäufer Mängel trotz Kenntnis verschweigen und diese Mängel für einen Laien nicht ohne Weiteres erkennbar sind, so handeln sie arglistig. Der Kaufvertrag kann wirksam angefochten werden. Die Anfechtung eines Kaufvertrages muss ohne schuldhaftes Zögern (unverzüglich) erfolgen, nachdem der Anfechtungsberechtigte von dem Anfechtungsgrund Kenntnis erlangt hat. Die einem Abwesenden gegenüber erfolgte Anfechtung gilt als rechtzeitig erfolgt, wenn die Anfechtungserklärung unverzüglich abgesendet worden ist."
Zahlungsbedingungen anzeigen
Name:  
Straße:
PlzOrt:
E-Mail:

  oder
Expresskauf
Recht und Gesetz Button amk logo
Musterschreiben/ Formulare
2 Seiten
Bestellung
                               Das Formular wird sofort an Ihre Email-adresse übermittelt:
Rechtsanwälte Hintergrund 6
     Vorschau anzeigen!    
Formularpaket Kaufrecht       (37 Formulare)
bis
Bestellung
sofort zum Download oder als CD per Post!
Sonderangebot
nur 8,30 € statt 16,90 €
300 Formulare          aus allen Bereichen Musterformulare Vorteilspaket
nur 19,90 € statt 55,80 €
zum Bestellformular
noch bis
AMK Internetservice 2000/  Stuttgart