hintergrund rechts hintergrund 3 leiste oben Mieterhöhung Muster Der Vermieter kann bei der Mieterhöhung 3 Vergleichswohnungen benennen. Die Wohnungen müssen gleicher Art und Ausstattung sein. Der Vermieter muss Lage und Ort der Vergleichswohnung angeben, so dass der Mieter die Möglichkeit hat, sich die Wohnungen anzuschauen und zu vergleichen. Der Vermieter kann die Mieterhöhung unter Verweis auf die Mietepreise für einzelne vergleichbare Wohnungen begründen, wovon er drei benennen muss. Folgende Grundsätze sind dabei zu beachten: Die Vergleichswohnungen müssen so genau bezeichnet sein, dass der Mieter sie finden kann, Der Vermieter darf auch drei Wohnungen aus seinem eigenen Bestand nennen, Die Wohnungen müssen von vergleichbarer Art sein wie die Wohnung, für die die Mieterhöhung geltend gemacht wird, Die Vergleichswohnungen müssen nicht in allen Einzelheiten mit der des von der Mieterhöhung betroffenen Mieters übereinstimmen. Die Angabe der Vergleichswohnungen liefert nur eine Minimalbegründung mit formaler Wirkung. Begründet der Vermieter die Mieterhöhung unter Hinweis auf die Miete von drei vergleichbaren Wohnungen, so ist die Mieterhöhung begrenzt durch den Betrag der günstigsten Miete der angegebenen Vergleichswohnungen.  Adresse, Geschoss und Quadratmeterpreis der Vergleichswohnungen müssen angegeben sein. Vergleichswohnungen sind meist überteuert. Ist ein Mietspiegel vor Ort vorhanden, muss dieser immer zum Vergleich mit herangezogen werden. Wohnungsmieten dürfen innerhalb von drei Jahren nur noch um maximal 15 Prozent erhöht werden. Diese Kappungsgrenze greift aber nur bei bestehenden Mietverhältnissen. Bisher waren es 20 Prozent. Das gilt auch dann, wenn der Miespiegel immer noch wesentlich höher ist, als die Miete nach einer Mieterhöhung um 15 Prozent.. Bisher eröffnete das MHG für den Beweis der ortsüblichen Vergleichsmiete drei Möglichkeiten, die Mietdatenbank ist als viertes Begründungsmittel seit September 2001 hinzugekommen:     * den örtlichen Mietspiegel (§ 558c,d BGB)     * Auskünften aus einer Mietdatenbank (§ 558e)     * Sachverständigengutachten     * drei Vergleichswohnungen, in denen der neu geforderte Mietpreis schon gezahlt wird .    Mieterhöhung Vergleichswohnungen (Musterschreiben Auszug)               Mieterhöhung  Seit ........................  ....... Jahren / ..... Monaten - bezahlen Sie hierfür einen Miete in Höhe von monatlich .......... Euro plus Nebenkosten. Die gemietete Wohnung hat eine Wohnfläche von .........qm. Daraus ergibt sich eine Quadratmeter-Miete von monatlich ....... Euro/qm. Der Mietpreis entspricht nicht mehr der üblichen Miete vergleichbarer Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage. Deswegen nehmen wir Bezug auf............ . hintergrund 4 Formularpreis:  2,20 Euro Zahlungsbedingungen anzeigen _______                          Das Formular wird sofort an Ihre Email-adresse übermittelt: Hintergrund Musterschreiben Miete Formularpaket “Miete”     (47 Formulare)
Name:  
Straße:
PlzOrt:
E-Mail:

 oder
           Vorschau anzeigen
noch bis
Mieterhöhung Vergleichswohnungen Impressum AGB Startseite alle Musterschreiben Musterschreiben für Mieter Vermieter Formular >  Mit diesem Musterschreiben teilt der Vermieter dem Mieter mit, dass er die Miete erhöhen wird und beruft sich dabei auf 3 Vergleichswohnungen. AMK Anwälte AMK Logo Kontaktdaten: Zumsteegstraße 19 70195 Stuttgart Telefon: 0711 /34 22 89 13 Fax:       0711 /34 22 89 17 AMK@Datentransfer24.de Bestellung Formulare Miete
Expresskauf Sofort zum Download oder als CD per Post. nur 17,30 Euro statt 23,60  Euro