In einer Trennungsvereinbarung können Paare regeln, wie nach einer Trennung mit dem Haushalt, Kinder der Wohnung usw. umgegangen werden soll. Wer was schon vorher hatte und wie es aufgeteilt werden soll. Das Berliner Testament ist für Ehegatten gedacht, die sich gegenseitig als Erben einsetzen wollen und danach erst die Kinder erben. Ein Erbvertrag ist eine Vereinbarung, mit der man sich gegenüber einem Dritten verbindlich verpflichttn, dieser Person Vermögen im Falle des Todes zu übertragen. Im Gegensatz zur Errichtung eines Testaments muss der Erblasser nicht nur testierfähig, sondern auch voll geschäftsfähig sein. Ein Erbvertrag muss notariell beurkundet werden. Der Ehegattenerbvertrag ist auch Erbvertrag. Er kann jedoch nur von Ehegatten gemeinsam aufgesetzt werden. Ehegatten können auch eine gemeinschaftliches Testament erstellen. Dieses können sie aber auch nur gemeinsam widerrufen. Für den Todesfall ist es von Vorteil, wenn man sich eine Ckeckliste macht. Paare können auch Gütertrennung vereinbaren. Dann erhält jeder Partner nach der Scheidung, das was er auch vorher schon hatte und muss das auch nicht teilen. Es kann auch ein Lebensgemeinschaftsvertrag geschlossen werden. Dort wird das Zusammenleben geregelt. Es geht darin um Güter, Kinder und Unterhalt. “Mein letzter Wille” ist eigentlich auch eine Art Testament. Ein Partnerschaftsvertrag ist wie ein Ehevertrag. Es können die gleichen Regelungen getroffen werden, wenn man nicht verheiratet ist. Zugewinnausgleichsvereinbarungen können getroffen werden, wenn das Vermögen getrennt bleiben soll. Ein Erbschein muss beim Gericht beantragt werden. Ein Muster für ein Testament ist im Erbpaket enthalten. Eine Anweisung zur Bestattung muss gegeben werden. Es gibt auch eine Pflicht für Angehörige zur Bestattung. Eine Patientenverfügung sollte eigentlich so früh wie möglich abgeschlossen werden. Für ein Testament kann man verschieden Mustertexte verwenden.
USB Stick kostenlos
14,80 € jetzt nur 8,30 €
(20 Formulare)
Lieferung:
Download sofort, CD und USB Stick bei heutiger Bestellung zwischen:
und
Sonderpreis
bis
Formulare Erbschaft Musterformulare Musterformulare auf USB Stick Hintergrund links
das große All-inklusive Formularpaket (300 Formulare)
statt: 55,80 nur 19, 90
bis
Formulare „Erbschaft“ einzeln:
Trennungsvereinbarung Berliner Testament Erbvertrag Ehegattenerbvertrag Muster gemeinschaftliches Testament Muster Gütertrennung Formular Lebensgmeinschaftsvertrag Vorlage mein letzter Wille Muster mein letzter Wille Partnerschaftsvertrag Muster Zugewinnausgleichsvereinbarung Muster Antrag Erbschein Testament Muster Vorlage Anweisung zur Bestattung Formular Patientenverfügung Vorlage Muster Testament Formular Übernahme Bestattungskosten
In einer Trennungsvereinbarung können Paare regeln, wie nach einer Trennung mit dem Haushalt, Kinder der Wohnung usw. umgegangen werden soll. Wer was schon vorher hatte und wie es aufgeteilt werden soll. Das Berliner Testament ist für Ehegatten gedacht, die sich gegenseitig als Erben einsetzen wollen und danach erst die Kinder erben. Ein Erbvertrag ist eine Vereinbarung, mit der man sich gegenüber einem Dritten verbindlich verpflichttn, dieser Person Vermögen im Falle des Todes zu übertragen. Im Gegensatz zur Errichtung eines Testaments muss der Erblasser nicht nur testierfähig, sondern auch voll geschäftsfähig sein. Ein Erbvertrag muss notariell beurkundet werden. Der Ehegattenerbvertrag ist auch Erbvertrag. Er kann jedoch nur von Ehegatten gemeinsam aufgesetzt werden. Ehegatten können auch eine gemeinschaftliches Testament erstellen. Dieses können sie aber auch nur gemeinsam widerrufen. Für den Todesfall ist es von Vorteil, wenn man sich eine Ckeckliste macht. Paare können auch Gütertrennung vereinbaren. Dann erhält jeder Partner nach der Scheidung, das was er auch vorher schon hatte und muss das auch nicht teilen. Es kann auch ein Lebensgemeinschaftsvertrag geschlossen werden. Dort wird das Zusammenleben geregelt. Es geht darin um Güter, Kinder und Unterhalt. “Mein letzter Wille” ist eigentlich auch eine Art Testament. Ein Partnerschaftsvertrag ist wie ein Ehevertrag. Es können die gleichen Regelungen getroffen werden, wenn man nicht verheiratet ist. Zugewinnausgleichsvereinbarungen können getroffen werden, wenn das Vermögen getrennt bleiben soll. Ein Erbschein muss beim Gericht beantragt werden. Ein Muster für ein Testament ist im Erbpaket enthalten. Eine Anweisung zur Bestattung muss gegeben werden. Es gibt auch eine Pflicht für Angehörige zur Bestattung. Eine Patientenverfügung sollte eigentlich so früh wie möglich abgeschlossen werden. Für ein Testament kann man verschieden Mustertexte verwenden.
(20 Formulare)

RECHT - GESETZE - SOZIALES

Sonderpreis
bis
Formulare Erbschaft
USB Stick kostenlos
14,80 € jetzt nur 8,30 €
Lieferung:
und
Musterformulare Musterformulare auf USB Stick
Download sofort, CD und USB Stick bei heutiger Bestellung zwischen:
Formulare „Erbschaft“ einzeln:
Trennungsvereinbarung Berliner Testament Erbvertrag Ehegattenerbvertrag Muster gemeinschaftliches Testament Muster Gütertrennung Formular Testament Muster Vorlage mein letzter Wille Muster mein letzter Wille Partnerschaftsvertrag Muster Zugewinnausgleichsvereinbarung Muster Antrag Erbschein Anweisung zur Bestattung Formular Patientenverfügung Vorlage Hintergrund links
das große All-inklusive Formularpaket (300 Formulare)
statt: 55,80 nur 19, 90
bis

RECHT - GESETZE - SOZIALES