Schmerzensgeld Auffahrunfall Behandlungsfehler Bandscheibenschaden Schmerzensgeld Beleidigung Schmerzen nach Fahrradsturz falsche Diagnose > misslungende Schönheits OP > HWS Schleudertrauma Sturz Fußgänger  Schmerzensgeld Autounfall  Schmerzensgeld Motorradunfall Schmerzensgeld Hundebiss  falsche Diagnose Querschnittslähmung wenn die Versicherung nicht zahlt  Schmerzensgeld einfordern Augenverletzung Schmerzensgeld Reiseveranstalter  misslungende Brust OP Unfall mit Fußgänger Schmerzensgeld vom Friseur Schmerzensgeld nach Hundebiss  Körperverletzung durch Mitschüler Mobbing Schmerzensgeld nach Piercing Sturz auf Gehweg wegen Glatteis Schmerzensgeld für Besucher Sturz im Supermarkt Schmerzensgeldkatalog Schmerzensgeld bei Spätfolgen  Folgen vom Sonnenstudio mangelnde Hygiene Unfall im Schwimmbad Skiunfall sexueller Missbrauch  Tätowierung/ Studio Schmerzensgeld vom Zahnarzt aktuelle Schmerzensgeldtabelle  Schmerzendgeldtabelle, Autounfalll Sturz Schnee auf dem Gehweg Schmerzensgeld bei Unfall Kind §§ alle vollständigen Urteile     mit Az: im Ratgeber § Leiste oben §§ alle vollständigen Urteile     mit Az: im Ratgeber §

Statistiken
Ratgeber Schmerzensgeld          Vorschau Ratgeber! Ratgeber anfordern Beispiel Körperverletzung:   Im Falle einer Verurteilung wegen Körperverletzung wird der Beschuldigte zu einer Geld- oder Freiheitsstrafe verurteilt. Im Strafverfahren erhält er also nur eine Strafe wegen dieser Tat.  Es kann sein, dass er eine Geldstrafe erhält. Das Geld muss in diesem Fall aber an die Staatskasse gezahlt werden. (Es gibt allerdings auch Fälle, in dem ein Beschuldigter schon im Strafverfahren zur Zahlung von Schmerzensgeld verurteilt wird.) Will der Geschädigte seine Schadensersatzansprüche gegen den Beschuldigten (Verurteilten) geltend machen (Kosten der ärztlichen Heilbehandlung, Verdienstausfall, Schäden) oder Schmerzensgeld von ihm verlangen, muss er diese im Zivilverfahren durchsetzen. Das Strafgericht entscheidet in seinem Urteil meistens nicht über zivilrechtliche Ansprüche. Und Schmerzensgeld ist ein zivilrechtlicher Anspruch. Eine Verknüpfung des Strafverfahrens mit dem Zivilverfahren stellt das Adhäsionsverfahren dar. Dieses Verfahren gibt dem durch eine Straftat Verletzten die Möglichkeit, im Strafverfahren gegen den Beschuldigten auch Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Im Falle eines Schuldspruchs entscheidet das Strafgericht dann auch über den geltend gemachten rechtlichen Anspruch. Also über die Höhe von Schmerzensgeld. Jeder Geschädigte kann ein Adhäsionsverfahren beantragen. Ein Formular dafür befindet sich in unserem Ratgeber. Für Verletzungen durch eine Prügelei in der Schule bekommt ein verletzter Schüler kein Schmerzensgeld, wenn die Verletzung von dem Schulkameraden nicht Absicht war. Das bedeutet, wenn man sich zwar prügeln wollte aber nicht in der Absicht den anderen dabei zu verletzen.  Für viele ein Widerspruch, weil davon ausgegangen wird, das genau eine Prügelei ja den Sinn hat, jemanden zu verletzen. ´(Unter Umständen muss aber die Schule zahlen, wenn Lehrer ihre Aufsichtspflicht vernachässigt haben)   Schmerzensgeld bei Schleudertrauma Das Schleudertrauma ist eine der häufigsten Verletzungen aus Verkehrsunfällen. Ein geringer Auffahrunfall kann dafür ausreichen. Dass ein Schleudertrauma vorliegt oder vorgelegen hat, ist am schwersten nachzuweisen, bei der Forderung nach Schmerzensgeld. Gemeint ist hierbei, der Nachweis, dass ein Schleudertrauma durch einen Unfall eingetreten ist. Und nicht etwa schon vorher vorhanden war. Ca. 500 € für ein HWS- Schleudertrauma wurden einer Frau zugesprochen, die danach eine Minderung der Erwerbsfähigkeit von 20 % für 4 Wochen hatte. Anspruch auf Schmerzensgeld bei Behandlungsfehler Für einen groben Behandlungsfehler kann Schadensersatz und Schmerzensgeld zugesprochen werden. Das muss dem Arzt oder dem Krankenhaus aber nachgewiesen werden. Dazu müssen erst einmal Krankenunterlagen angefordert werden. Und Schmerzensgeld gibt es auch nur, wenn ein Arzt freiwillig zahlt oder ein Richter nach einer Klage das entscheidet. Man erhält es nicht automatisch. Schmerzensgeld vom Friseur und Piercingstudio Wem nach einem Friseurbesuch die Haare ausfallen, der hat einen Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld. Aber auch Kopf und Hautverletzungen können diesen Anspruch schon auslösen. Ein Gericht sprach einer Frau ein Schmerzensgeld in Höhe von 5000 Euro zu. Die Klägerin hatte unter einer schmerzhaften Verletzung und der jahrelangen Heilbehandlung viel zu leiden. AG Franfurt a. M. 2001-01-04 32 C 3044/99-22. Ein Bio Tattoo sollte sich nach sieben Jahren auflösen, tat es aber nicht. In diesem Fall kann Schmerzensgeld vom Tätowierer verlangt werden,  weil es sich dann um Körperverletzung handelt. Deswegen sollte man sich einen Zeugen mit ins Tattoostudio nehmen. Das ist eh auch aus anderen Gründen noch zu empfehlen. Eine Frau, die zwecks Glättung ihrer Haare einen Friseur aufsuchte und um Hilfe bat, sind anschließend die Haare ausgefallen. Es bestand Anspruch auf Schmerzensgeld. Ein Kunde eines Piercing- Studios, hat einen Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld, wenn das Piercing Erkrankungen hervorruft, die durch Piercings auftreten können und der Kunde darüber nicht aufgeklärt wurde. Der Studiobesitzer muss also über alle Gefahren informieren, die auf den Kunden zukommen können. Anspruch Schmerzensgeld nach Hundesbiss Die Gefahr, von einem Hund in dieser Situation gebissen zu werden, lag in einen Fall besonders nahe. Das Gericht sprach der Frau ein Schmerzensgeld in Höhe von 5000 Euro zu. Personen, die durch einen fremden Hund verletzt werden, haben gegen den Tierhalter einen Schaden- und Schmerzensgeldanspruch. Sturz Wer auf dem Boden eines Supermarktes oder eines anderen großen Geschäftes ausrutscht, hat ein Anspruch auf Schmerzensgeld. Es wird aber auch geprüft, ob ein Mitverschulden besteht.  Man darf natürlich nicht ganz ohne Vorsicht durch ein Geschäft laufen. Gerade im Obst und Gemüsebereich. Als ein Fußgänger plötzlich auf die Straße trat, erfasste ihn ein Auto. Schmerzensgeld wurde dem Fußgänger aber  nicht zugesprochen. Denn es war sein eigenes Verschulden. Anspruch auf Schmerzengeld nach Autounfall Wird ein Autofahrer in einen Verkehrsunfall verwickelt, so kann der Anspruch auf Schmerzensgeld schon allein aufgrund der allgemeinen Gefahr des Straßenverkehrs gemindert werden. Aus diesem Grund gibt es auch fast nie zu 100 Prozent ein Schuldzuweisung bei einem Verkehrsunfall. Ein Autofahrer fuhr in eine Parklücke. Sein Beifahrer öffnete die Tür, ohne sich umzuschauen. Es kam mit einem anderen gerade einparkenden Autofahrer zum Unfall. Beide Autofahrer mussten sich den Schaden teilen. Denn auch der Hereinfahrende hätte sich umschauen müssen, ob ein Beifahrer möglicherweise die Tür öffnet. OLG Frankfurt AZ U 211/08 Wurde bisher ein Fußgänger oder Radfahrer von einem Auto angefahren und verletzt, konnte der Verletzte vom Haftpflichtversicherer nur dann ein Schmerzensgeld verlangen, wenn er dem Fahrer einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung nachweisen konnte. Waren keine Zeugen vorhanden oder konnte der Unfall nicht restlos aufgeklärt werden, geht das zu Lasten des Verletzten. In Zukunft wird auch in solchen Fällen ein Anspruch auf Schmerzensgeld bestehen. Grundsätzlich müssen sich Verkehrsteilnehmer aber den gegebenen Straßenverhältnissen anpassen. Auch wenn ein Verletzter nach einem Verkehrsunfall verstirbt und nicht mehr, oder nur noch für sehr kurze Zeit zu Bewusstsein kommt, können die Erben seinen Anspruch auf Schmerzensgeld geltend machen. Ein Autofahrer, der bei einem Unfall mit dem Schrecken davon kommt, kann trotzdem Anspruch auf Schmerzensgeld haben. Es kommt auch auf die seelischen Schäden an. Leidet ein Autofahrer bereits vor einem Unfall an Bandscheibenschäden, kann er vom Unfallverursacher trotzdem ein Schmerzensgeld verlangen. Ein Autofahrer, der verkehrsbedingt kurz anhalten muss und dabei den Sicherheitsgurt ablegt, muss mit einem verringerten Schadenersatz- und Schmerzensgeldanspruch rechnen, wenn es zu einem Unfall kommt.  weitere Informationen zum Anspruch auf Schmerzensgeld: Ein Patient, der nach einer misslungenen Schönheitsoperation schriftlich auf weitere Ansprüche gegen den behandelnden Arzt verzichtet, kann später kein Schmerzensgeld mehr verlangen. Dieser Verzicht ist bindend. Rauchverbot im Hotel im Urlaub rechtfertigt keinen Anspruch auf Schmerzensgeld. Ein Hinweis im Reisekatalog, dass in spanischen Hotels nicht geraucht werden darf, reicht aus. AZ. 51 C 3840/08 2.  Schmerzensgeld für Konzertbesucher  Ein Konzert war so laut, dass ein Besucher einen Hörschaden erlitt. Ihm wurde Schmerzensgeld zugesprochen. OLG Koblenz Az. 5 U 1324/00.  In so einem Fall kommt es auch darauf an, um wieviel Prozent die zulässigen Dezibel Werte überschritten wurden.  Schmerzensgeld bei Bewusstlosigkeit und Tod  Wenn ein Verletzter nach einem Verkehrsunfall stirbt und nicht mehr, oder nur noch für  kurze Zeit zu Bewusstsein kommt, können die Erben  Anspruch auf Schmerzensgeld geltend machen. Im einem Fall wurden die Eltern des Klägers ohne eigenes Verschulden in einen Verkehrsunfall verwickelt und schwer verletzt. Die Mutter starb nach einer Stunde, ohne wieder zu Bewusstsein gelangt zu sein. Der Vater des Klägers wurde 20 Minuten nach dem Unfall mit Schmerzmitteln versorgt und in ein künstliches Koma versetzt, aus dem er bis zu seinem Tod zehn Tage darauf nicht mehr erwachte. Der Erbe bekam ein Schmerzensgeld von 1250 Euro für die Mutter und 14000 Euro für den Vater zugesprochen. Hier waren die schweren Verletzungen, der Zeitraum zwischen Verletzung und Tod  sowie die Zeit im Koma zu berücksichtigen, dadurch entstand der Anspruch auf Schmerzensgeld. Es sind aber auch Fälle denkbar, bei denen ein Schmerzensgeldanspruch nicht besteht, weil Verletzung und Tod einen einheitlichen Vorgang bilden und deshalb die Verletzung keine eigenständige immaterielle Beeinträchtigung ist. Schmerzensgeld wird für den immateriellen Schaden aus einer Verletzung des Körpers oder der Gesundheit oder aus einer Freiheitsentziehung gezahlt. AG Regensburg 1999-02-05 9 C 2783/98.  150 000 Euro Schmerzensgeld gab es für ein behindertes Kind, zusätzlich Ersatz von Schäden die dadurch noch in der Zukunft entstehen. Ein Arzt, der seine Patientin vor der operativen Brustvergrößerung über die Gefahren von Silikonimplantaten nicht aufklärt,  muss Schmerzensgeld zahlen, wenn es anschließend Probleme mit dem Silikon gibt. Unternimmt ein Arbeitgeber im öffentlichen Dienst nichts gegen das Mobbing einzelner Arbeitnehmer, so muss er Schmerzensgeld und Schadensersatz zahlen.  Er muss aber dann auch nachweislich von dem Mobbing gewusst haben. Ein Badegast hat bei einem Unfall im Schwimmbad nicht immer einen Anspruch auf Schadenersatz oder Schmerzensgeld. Es kommt immer auch darauf an, ob der Bademeister seine Pflichten verletzt hat oder ob Sicherungsvorkehrungen im Schwimmbad nicht eingehalten wurden. Es geht auch darum, wieviel Selbstverschulden ein Badegast an einem Unfall trägt. Ein Zahnarzt muss einen Patienten vor einer bestimmten Behandlung über eine realistische Behandlungsalternative aufklären. Er kann nicht immer selbst entscheiden, welche Behandlunsgmethode angewendet werden soll. Wer in einem Restaurant über eine bereits überschrittene Stufe stolpert und sich dadurch erhebliche Verletzungen zuzieht, hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld. Dem Restaurant kann in so einem Fall kein Vorwurf gemacht werden. Anspruch auf Schmerzensgeld.      Komplette Rückenmarks-Querschnittslähmung mit vollständiger Lähmung des Rumpfes und des Unterleibs, Schwere perinatale Hirnschädigung bei der Geburt (durch ärztlichenBehandlungsfehler- ein hohes Schmerzengeld wurde zugesprochen) . Wer bei einem Zusammenprall auf einer Skipiste geschädigt wird, hat Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld, sofern er nicht gegen die Verhaltensvorschriften auf Skipisten (FIS-Regeln) verstoßen hat. Sektflasche explodiert: Hersteller zu Schadensersatz und Schmerzensgeld verurteilt. Der Hersteller haftet für seine Produkte und muss durch Fehler verursachte Schäden ersetzen. Explodiert eine Sektflasche in der Hand eines Kunden,  kann sich der Sekthersteller nicht darauf berufen, dass es möglicherweise erst nach dem Verkauf zu einer Beschädigung der Flasche gekommen sein könnte. Eine solche Beschädigung  nach Auslieferung  muss der Hersteller nachweisen.” € 55.000 Schmerzensgeld für verzögerte Behandlung eines Schlaganfalls (bei mittelgradiger Schädigung) Misslungene Haarentfernung - Zur Aufklärungspflicht vor einer Schönheitsbehandlung Haarentfernung gelingt nicht immer. Auch das Verschweigen von Tatsachen kann die Aufklärungspflicht verletzen. mehr Infos zum Ratgeber Schmerzengeld hat den Zweck, Schmerzempfindungen abzugelten. Das soll für körperliche und seelische Schmerzen gelten. Aber auch für mögliche Dauerschäden. Schmerzengeld soll auch Erleichterungen schaffen, Erleichterung bei Heilung und beim Umgang mit Schmerzen. Das Schmerzensgeld gibt es als Ausgleich für Schmerzen, die zugefügt wurden und nicht für einen materiellen Schaden. (es soll sozusagen  dazu beitragen, dass Schmerzen und Verletzungen am Körper durch Geld etwas abgemildert werden können und vielleicht etwas ablenken können. Oft ist es trotz Geld nicht möglich aber es wird mit einer Zahlung  wenigstens versucht, eine Wiedergutmachung zu leisten.)   Ausschlaggebend für die Höhe des Schmerzensgeldes bei Personenschäden sind: - Die Schwere der Verletzung - die Dauer der Behandlung - die Zukunftsprognose und die Möglichkeit von Dauerschäden - Schmerzen selbst, Ängste, Verlust des Partners, - Einsamkeit, soziale Isolierung, Depressionen. Wer bei einem Unfall verletzt wird, dem steht gewöhnlich ein Schmerzensgeld zu. Nur dieser Anspruch muss eben auch eingefordert werden. (Niemand zahlt freiwillig Schmerzensgeld.) Die Höhe des Schmerzensgeldes hängt auch von den Ursachen, den Folgen und vom Mitverschulden der Gegenpartei ab. Über die Höhe des Schmerzensgeldes kann nur ein Richter entscheiden. Auch das Gericht zieht oft eine Schmerzengeldtabelle heran. Es gibt keine festen Sätze. Bei einer Klage auf Schmerzensgeld entscheiden Richter immer je nach Einzelfall. Schmerzengeld muss zivilrechtlich eingeklagt werden. Bei einer Anzeige wegen Körperverletzung beispielsweise, wird der Täter nicht automatisch auf Schmerzensgeld verklagt. Es muss gefordert werden. Hierzu ist immer zu empfehlen, anwaltlichen Rat vor Ort aufzusuchen. Denn Körperverletzung ist Strafrecht und die Forderung von Schmerzensgeld ist Zivilrecht.   Forum Schmerzensgeld   wieviel fordern Sie? Forum Schmerzensgeld   wieviel fordern Sie? Schmerzensgeld 2014/ 2015 Anspruch auf Schmerzensgeld Kostenvoranschlag Forderung Schmerzensgeld Anfrage Rechtsschutz Schadensmeldung Versicherung Meldung an Krankenkasse weitere Formulare Musterbriefe Schmerzensgeld Kostenvoranschlag Forderung Schmerzensgeld Anfrage Rechtsschutz Schadensmeldung Versicherung Meldung an Krankenkasse weitere Formulare Ratgeber anfordern Ratgeber Schmerzensgeld Kostenvoranschlag Forderung Schmerzensgeld Anfrage Rechtsschutz Schadensmeldung Versicherung Meldung an Krankenkasse weitere Formulare AMK Anwälte Recht- Gesetz- Urteile AMK Logo Impressum Ratgeber Startseite Schmerzensgeld Hauptseite Berechnung Preis und mehr Infos dazu! Sonderangebot
bis
Preis und mehr Infos dazu!
bis