Es gibt verschiedene Gemeinschaften: Familiengemeinschaften, Haushaltsgemeinschaften mit Verwandten und Verschwägerten, Eheähnliche Gemeinschaft, Wohngemeinschaften. Bedarfsgemeinschaft. Die Höhe der Leistungen von Hartz 4 richtet sich nach den Einkommens- und Vermögensverhältnissen der Bedarfsgemeinschaft erwerbsfähiger Personen. Das Vermögen aller Haushaltsangehöriger einer Wohnung oder Wohngemeinschaft wird berücksichtigt.   Zur Bedarfsgemeinschaft gehören:  die Erwerbsfähigen, der Partner des Erwerbsfähigen, der nicht dauernd getrennt lebende Ehepartner, der "eheähnliche" Partner, der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner, die dem Haushalt angehörenden minderjährigen, unverheirateten Kinder des Erwerbsfähigen oder seines Partners, soweit deren eigenes Einkommen und Vermögen nicht die Leistungen ihres Lebensunterhalts abdeckt, Jugendliche bis zum 25. Lebensjahr. § 7 Abs. 3a SGB II Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner 1. länger als ein Jahr zusammenleben, oder 2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben, oder 3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder 4. befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen. Um eine uneheliche Lebensgemeinschaft als Bedarfsgemeinschaft  anzusehen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Es muss eine Wohngemeinschaft bestehen, die Personen müssen zusammenleben. Es muss zwischen ihnen eine Wirtschaftsgemeinschaft vorliegen, d.h. sie müssen sich Einnahmen und Ausgaben teilen. Sie müssen füreinander auch mit dem Einkommen oder Vermögen einstehen und ihren Lebensunterhalt sichern wollen. Diese Gemeinschaft muss auf Dauer angelegt sein und mindestens etwa ein Jahr bestehen. Ob eine Haushaltsgemeinschaft vorliegt muss der Antragsteller beweisen Zwischen Verwandten, Verschwägerten und Partnern bei denen keine der oben genannten Voraussetzungen erfüllt sind, kann eine Haushaltsgemeinschaft bestehen. Das Jobcenter geht erst einmal automatisch von einer gegenseitigen finanziellen Unterstützung aus. Besteht aber tatsächlich keine Unterstützung und werden beispielsweise gemeinsame Einkäufe abgerechnet, so muss der Antragsteller nachweisen, dass keine Haushaltsgemeinschaft mit finanzieller Unterstützung vorliegt.  Auch Hausbesuche vom Jobcenter reichen nicht aus, um eine Bedarfsgemeinschaft zu vermuten. Egal was vorgefunden wird. Darmstädter Richter sahen das Vorliegen eines gemeinsamen Kontos nicht als ausreichendes Indiz für das Bestehen einer Bedarfsgemeinschaft an.  In diesem Fall ging es darum, dass das Konto nur von einer Person genutzt werden konnte.   Eine Bedarfsgemeinschaft liegt  auch nicht vor, wenn man in einer gemeinsamen Wohnung wohnt aber eine getrennte Haushaltsführung vorliegt. Danach muss jeder für sich selbst einkaufen und kochen, seine Wäsche selbst waschen, es darf kein gemeinsam angeschaffter Hausrat (Möbel und Haushaltsgegenstände) vorhanden sein und jeder muss sein Leben im wesentlichen ohne Rücksicht auf den anderen gestalten.  “Beim Bezug von Hartz 4 kann das Einkommen eines Ehepartners auch dann berücksichtigt werden, wenn beide Eheleute bereits bei der Eheschließung vereinbart hatten, eine Ehe ohne gemeinsame Wohnung zu führen, da in diesem Fall von dem Bestehen einer Bedarfsgemeinschaft  auszugehen ist.  Bundessozialgericht.” Liegt eine Bedarfsgemeinschaft erhält vor, erhält jeder aus dieser Gemeinschaft einen geringeren Regelsatz. Es sollte im Antrag auf Hartz 4 als nicht Lebenspartner eingetragen werden, wenn es sich nur im einen Mitbewohner handelt. Wichtig ist, dass man kein gemeinsames Konto hat. Bedarfsgemeinschaft aus Zeit Ein Empfänger von Hartz 4 kann zusätzlich Geld für sein Kind erhalten, wenn sich das Kind aus Umgangszwecken mehr als 12 Stunden pro Tag bei ihm aufhält. Das kann der Fall sein, wenn bspw. ein Vater sein Kind über das Wochenende bei sich zu Besuch hat und das Kind aber seinen gewöhnlichen Aufenthalt bei der Mutter hat. Für jeden dieser Tage steht ihm dann ein Dreißigstel des Regelsatzes vom Kind zu. Vorausgesetzt, die Mutter ist ebenfalls Hartz 4 Empfängerin und erhält für das Kind Sozialgeld. Vorschau Ratgeber! Forum Hartz 4 Hartz 4 Bedarfsgemeinschaft Berechnung Hartz 4 Online Berechnung von       ALG II / Hartz 4 rund Hartz 4 Fragen Berechnung Hier Lesen! Änderungen Hartz 4/  2017 Erreichbarkeit Hartz 4 Empfänger  Jobcenter verlangt Eigeninitiative  einmalige Beihilfen Bewerbungsnachweise Jobcenter Hartz 4, stationär im Krankenhaus Übernahme Nebenkosten  Übernahme Mietschulden Hartz 4 für Schwangere  Darlehen vom Jobcenter  Bedarfsgemeinschaft Hartz 4 Hartz 4 Anrechnung Urlaubsgeld Ausbildungsbeihilfe Jobcenter Elterngeld Hartz 4 angemessene Miete Hartz 4 angemessene Heizkosten  alleinerziehend Hartz 4 Hartz 4 für Verwandte Elternunterhalt Hartz 4 angemessenes Auto  Sozialgeld für Kinder Akteneinsicht beim Jobcenter  Auskunftspflicht Haushaltsmitglieder Untätigkeitsklage Jobcenter  Jobcenter Kontoauszüge Einsicht > eheähnliche Gemeinschaft Widerspruch Hartz 4 Bescheid Freibeträge/ Vermögen Hartz 4 Wohngeld Hartz 4 Langzeitarbeitslose  Hartz 4 für Ausländer Hartz 4 und 450 Euro Job  Kürzung/Streichung Hartz 4  Hausbesuche von der ARGE Auszahlung Hartz 4 Jobcenter Übernahme Umzugskosten Übernahme Warmwasserkosten  1 Euro Job Fahrgeld Übernahme Renovierungskosten Hartz 4 und Geschenke  Bildungspaket Hartz 4 Hartz 4 Studenten  neue Urteile Hartz 4 Vorschuss vom Jobcenter Aufrechnung mit Hartz 4 Regelsatz
bis
rand oben AMK Anwälte amk logo startseite impressum kontakt erbrecht leiste oben Hartz 4 Anwalt §alle vollständigen Urteile mit Aktenzeichen im Ratgeber §  nur: 8,30 € statt 17,80 Euro Ratgeber Hartz 4.Diese Woche im Sonderangebot